SPS-Steuerung, SPS-Programmierung, Steuerung, Programmierung, Hardware-Planung, Inbetriebnahmen, MMI-Software, Prozess-Optimierung, Umwelttechnik, Klärwerk, Rechenreinigungsmaschinen, Steuerungsbau, Wasserwerke, Elektrotechnik, Software, Hardware, Sondermaschinenbau, Sondermaschinen, Klärwerkssteuerung, Wasserwerkssteuerung, SPS, Siemens-Steuerung, Klöckner-Moeller-Steuerung, Siemens S7, Siemens S5, Steuertechnik, Regeltechnik, Abwassertechnik, Frischwassertechnik, Schaltplan, Fuzzy, Automation, Automatisierungstechnik
WOLFF-SOFT - Automation - SPS-Programmierung - Steuerung - Hardware-Planung - MMI-Software - Inbetriebnahmen - Prozess-Optimierung - Umwelttechnik - Moeller PS3 + PS4 Fuzzy - Siemens S5 S7 - IGSS Prozessleitsystem - Hardware UpDate - Fuzzy-Regler - Kläranlagen - Rechenreinigung - SPS-Programm  
         
 
SPS-Steuerung, SPS-Programmierung, Steuerung, Programmierung, Hardware-Planung, Inbetriebnahmen, MMI-Software, Prozess-Optimierung, Umwelttechnik, Klärwerk, Rechenreinigungsmaschinen, Steuerungsbau, Wasserwerke, Elektrotechnik, Software, Hardware, Sondermaschinenbau, Sondermaschinen, Klärwerkssteuerung, Wasserwerkssteuerung, SPS, Siemens-Steuerung, Klöckner-Moeller-Steuerung, Siemens S7, Siemens S5, Steuertechnik, Regeltechnik, Abwassertechnik, Frischwassertechnik, Schaltplan, Fuzzy, Automation, Automatisierungstechnik
 

SPS-Programmierung

Hardware-Planung

MMI-Software

Inbetriebnahmen

Prozess-Optimierung

Umwelttechnik

IGSS-Prozessleitsysteme

Hardware-UpDate

Fuzzy-Regler

 

Referenzen

Kontakt

Impressum

Datenschutz

 

 

 

zurück

 

 

 
Programmierung und Inbetriebnahme der gesamten Kläranlage
   

Objekt:

  Klärwerk Rospe
   

Kunde:

  Aggerverband
         
   

Rechenhaus:

 
  • Automatisierung der Rechenanlage
  • Rechengutförderung
  • Rechengut-Waschanlage
  • Eigenständige Steuerung mit Moeller PS4-201 MM1, EM / LE-Module
  • Bus-Kopplung zur Zentral-SPS Moeller PS416
  • Kopplung Suconet K
   

 

   
   

Regen-Überlauf-Becken:

 
  • Automatisierung der Beckenentleerung mit Tauchmotorpumpen und Pneumatik-Schiebern
  • Automatische Beckenreinigung mit Strahl-Belüftern
  • Eigenständige Steuerung mit Moeller PS4-201 MM1, EM / LE-Modulen
  • Bus-Kopplung zur Zentral-SPS Moeller PS416
  • Kopplung Suconet K

 

   

Gesamt-Klärwerk:

 
  • Automatisierung der gesamten Kläranlage mit Moeller-SPS PS416
  • ca. 70 Motoren
  • ca. 30 Messtellen
  • Bus-Kopplung zum Leitrechner IDS 850
  • Kopplung Sucom A


 

   

Fuzzy-Regelung:

  Belebungsbecken (Nitrifikation)
  • Belüfter-Regelung mit FUZZY-Logic
         
      Eingangs-Messwerte in den Fuzzy-Regler (alsLinguistische Variablen [LV]):
  Klärwerkssteuerung mit FUZZY-Technologie Klärwerk Gummersbach-Rospe, NRW, Deutschland

Klärwerkssteuerung mit FUZZY-Technologie Klärwerk Gummersbach-Rospe, NRW, Deutschland

     
  • Amonium (NH4-N)
  • Nitrat (NO3)
  • Sauerstoff (O2) Becken 1
  • Sauerstoff (O2) Becken 2
  • Sauerstoff (O2) Becken 3
  • Zulaufmenge (Q)
  • Wassertemperatur (T)
           
  Klärwerkssteuerung mit FUZZY-Technologie Klärwerk Gummersbach-Rospe, NRW, Deutschland  

Im Fuzzy-Regler wird jede LV fuzzifiziert. Je LV werden drei Terme NIEDERIG, MITTEL, HOCH gebildet. Mit diesen Termen werden Regeln definiert und deren Feuerungsgrad (FG) festgelegt. Aus der Summe dieser Regeln wird aufgrund ihrer Erfülltheit und des Feuerungsgrades ein sogenanntes COM (Center of Midle) gebildet. Dieses COM stellt den Regler-Ausgang dar: die benötigte Luftmenge. Diese wird defuzzifiziert ausgegeben.

Je nach errechneter Luftmenge werden ein bis drei Drehkolben-Verdichter angefordert und über Frequenzumrichter in den benötigten Drehzahlen betrieben.

  Klärwerkssteuerung mit FUZZY-Technologie Klärwerk Gummersbach-Rospe, NRW, Deutschland

Wenn NH4-N

HOCH

FG 1,00 (sehr wichtig)

dann DREHZAHL HOCH

 

Wenn NH4-N

MITTEL

FG 0,70 (weniger wichtig)

dann DREHZAHL MITTEL

 

Wenn NH4-N

NIEDRIG

FG 0.45 (eher unwichtig)

dann DREHZAHL NIEDRIG

 

Wenn NO3

HOCH

FG 0,85 (recht wichtig)

dann DREHZAHL NIEDRIG

   

Wenn NO3

MITTEL

FG 0,30 (eher unwichtig)

dann DREHZAHL MITTEL

  Klärwerkssteuerung mit FUZZY-Technologie Klärwerk Gummersbach-Rospe, NRW, Deutschland

Wenn NO3

NIEDRIG

FG 0,15 (unwichtig)

dann DREHZAHL HOCH

 

Wenn O2 (1)

HOCH

FG 0,20 (unwichtig)

dann DREHZAHL NIEDRIG

 

Wenn O2 (1)

MITTEL

(usw.)

 
         
   

Alle Messwerte werden so in die Regelung einbezogen und es wird ständig ein optimaler Kompromiss errechnet. Es stellt sich stets eine optimale Regelung des Luftbedarfs ein, sodass die gesetzlichen Grenzwerte für NH4-N und NO3 sowie N-Gesamt deutlich unterschritten werden.

Ein willkommener Nebeneffekt dieses sehr effizienten Regelungskonzeptes ist eine massive Energie-Einsparung von 20 bis 50% gegenüber einer herkömmlich O2-Regelung.

Der oben beschriebene Fuzzy-Regler ist Bestandteil des von Wolff-Soft entwickelten SPS-Programms und findet mittlerweile auf zahlreichen Kläranlagen äußerst zufriedene Anwender.

           
     
 
     

 

 

designed by

designed by SQUARE Kommunikation · Konzeption · Consulting

zurück    

© by Wolff-Soft 2018

 

WOLFF-SOFT - Automation - SPS-Programmierung - Steuerung - Hardware-Planung - MMI-Software - Inbetriebnahmen - Prozess-Optimierung - Umwelttechnik - Moeller PS3 + PS4 Fuzzy - Siemens S5 S7 - IGSS Prozessleitsystem - Hardware UpDate - Fuzzy-Regler - Kläranlagen - Rechenreinigung - SPS-Programm